Finanzen

Macrons Rede an der Sorbonne

Der französische Präsident Macron hat am 26.09.2017, nur zwei Tage nach der Bundestagswahl, eine Rede zur Reform der EU gehalten. Eine Kurzzusammenfassung in englischer Sprache finden Sie im Download-Bereich. Die Bewertungen in den Medien fallen unterschiedlich aus. Während bürgerliche Zeitungen eher skeptisch reagieren, ist in linken Zeitungen wirkliche Begeisterung […]

weiterlesen ...

Gefahr im Bankensektor wächst [FT]

Die Unternehmensberatung Bain & Company veröffentlicht einmal jährlich eine Studie zum Zustand des europäischen Bankensystems. Hier die Links zum Artikel der FT (zahlungspflichtig) und zur Pressemitteilung von Bain & Company. Hier finden sich auch Schaubilder. Beide sind in englischer Sprache:
Number of European banks in danger rises sharply [FT]
Meldung von […]

weiterlesen ...

Kommentare von H.W. Sinn zu Juncker [DLF]

In zwei Artikeln äußert sich Hans Werner Sinn zu Junckers Reformplänen. Besonders kritisch sieht er die angedachte Ausweitung der Euro-Zone. Der eine ist beim Deutschlandfunk abgedruckt und gibt wohl ein Interview wieder:
Interview DLF
Der zweite findet sich in englischer Sprache bei Project Syndicate. In deutscher Sprache finden Sie es beim […]

weiterlesen ...

Macron kündigt EU-Grundsatzrede an [FAZ]

Frankreichs Präsident hat weitreichende Pläne für den Umbau der Europäischen Union. Die will er bald konkretisieren – und so offenbar Einfluss auf die Koalitionsverhandlungen nehmen.

Hier den Artikel im Original lesen.

Kommentar der Redaktion

Der französische Präsident Macron will direkt nach der Bundestagswahl seine Vorschläge für eine Reform […]

weiterlesen ...

Macron fordert mehrere Prozent BIP für EU-Budget [EU-Observer]

Der französische Präsident Macron hat ein großes Euro-Zonen-Budget von mehreren Prozent des BIP gefordert. Es soll über die Einkommenssteuern der Mitgliedsländer erhoben werden. Dieses Budget soll eine „minimale Grundlage an Solidarität erreichen“, sowie für Investitionen und zur Schockabsorption dienen.

Artikel lesen

Kommentar: Macron fordert ein sehr großes EU-Budget. Das Wort „mehrere“ […]

weiterlesen ...

Die EZB verliert die Geduld mit den Schuldenstaaten [Die Welt]

Kommentar: Wieder einmal fühlt sich die EZB von der Politik im Stich gelassen. Sie soll den Ausstieg aus der Nullzinspolitik vorbereiten, muss aber feststellen, dass die nationalen Regierungen das Fenster für Reformen nicht ausreichend genutzt haben und mehrere Länder nicht bereit sind, Zinsanstiege zu verkraften. Sie fordert deshalb höhere […]

weiterlesen ...

Orbán will Polen gegen EU-„Inquisition“ helfen [FAZ]

Kommentar: Ungarn und Polen liegen regelmäßig im Streit mit der EU. Die Ungarn wollen den von George Soros unterstützten Organisationen die Arbeit erschweren und verweigern sich der Aufnahme insbesondere muslimischer Flüchtlinge. „Die Frage der kommenden Jahrzehnte ist, ob Europa weiterhin Europäern gehören wird“, so Viktor Orbán. Polen will eine […]

weiterlesen ...

The Quiet Demise of Austerity [Project Syndicate]

Kommentar: James McCormack, Chef der Rating-Agentur Fitch, erklärt bei Project Syndicate die Austeritätspolitik für tot. Während Deutschland immer noch auf Konsolidierung in Südeuropa hofft, verweigern sich Politiker vieler Staaten aus kurzfristigem Eigeninteresse der Sparpolitik. Für sie ist ihr politisches Überleben wichtiger als die langfristige finanzielle Stabilität ihrer Staaten. Das […]

weiterlesen ...