Meinung und Hintergrund

Kommentare von H.W. Sinn zu Juncker [DLF]

In zwei Artikeln äußert sich Hans Werner Sinn zu Junckers Reformplänen. Besonders kritisch sieht er die angedachte Ausweitung der Euro-Zone. Der eine ist beim Deutschlandfunk abgedruckt und gibt wohl ein Interview wieder:
Interview DLF
Der zweite findet sich in englischer Sprache bei Project Syndicate. In deutscher Sprache finden Sie es beim […]

weiterlesen ...

Gianni Pittella zur EU-Reform [politico]

Gianni Pittella ist der Fraktionsvorsitzende der Sozialisten im Europäischen Parlament. Seine Vision von Europa setzt auf mehr Demokratie und mehr Macht für die zentrale Ebene, also Brüssel und das Europäische Parlament. Für die notwendige EU-Reform sieht er, genau wie die Kommission, ein Zeitfenster von 18 Monaten. Sie soll vor […]

weiterlesen ...

Nationalstaaten als Hindernis [TAZ]

Auf den einen Markt, die eine Währung muss die eine Demokratie folgen. Sie muss europäisiert werden, soll das Projekt Europa nicht scheitern.
Ulrike Guérot wird aktuell mit ihrer Vision durch die (linken) Medien gereicht. Hier zwei Artikel aus TAZ und NDR:

TAZ-Artikel lesenNDR-Artikel lesen

Ulrike Guérot ist aktuell sehr erfolgreich. Als überzeugte […]

weiterlesen ...

„Ein Schäuble für Europa ist gefährlich“ [ntv]

Kanzlerin Merkel und ihr Herausforderer Schulz wollen wie der französische Präsident Macron eine gemeinsame Kasse und einen gemeinsamen Wirtschafts- und Finanzminister für die Eurozone. Das soll den Euro stabilisieren. Für die Autoren von „Alles auf Anfang“ droht das den Kontinent jedoch noch mehr zu spalten. Sie appellieren, Europas Vielfalt […]

weiterlesen ...

Der Euro braucht keinen Staat [Die Zeit]

Wenn die Wahl vorbei ist, beginnt die große Schacherei. So beginnt der Text von Mark Schieritz und genau so erwarten wir es auch.

Artikel lesen

Kommentar: Der Autor der Zeit ist auf Wolfgang Schäubles Vorschlag zur Reform des Euros eingegangen. Schäuble will den Krisenfond ESM zu einem Europäischen Währungsfonds ausbauen, der […]

weiterlesen ...

Europa, pack es an! [Spiegel Online]

Kommentar: Die Autoren wollen mit den Themen Euro, Außenpolitik und Binnenmarkt die EU zukunftsfähig machen. Sie orientieren sich mit ihren Vorschlägen am von der EU-Kommission mit den Reflexionspapieren vorgegebenen Rahmen.
Zunächst fordern die Autoren unter anderem, einen Mangel an Investitionen und Innovationen durch fiskalpolitische Maßnahmen der nationalen Regierungen zu bekämpfen. […]

weiterlesen ...