Wirtschaft und Soziales

En Marche l’Europe?

Die Europäische Union möchte mehr Demokratie durch Einführung eines Konsultationsprozesses der Bürger nach Macron’s französischem Modell:
En Marche l’Europe? – Diskussionspapier vom European Policy Centre
Die European Policy Centre (EPC), eine pro-europäische Denkfabrik in Brüssel, hat hier ein Diskussionspapier über ‚Democratic Conventions‘ verfasst.
Democratic Conventions bedeutet in diesem Zusammenhang ein Plan dezentrale […]

weiterlesen ...

Dänemarks Banken sehen Beitritt zur EU-Bankenunion skeptisch [Handelsblatt]

Dänemark ist ein ausgesprochener Gegner von Bankenrettungen und war das erste europäische Land, dass während der Finanzkrise eine Beteiligung von Gläubigern an möglichen Verlusten einführte. Hier den Artikel im Handelsblatt lesen.

Kommentar der Redaktion

Der Blick von außen: Dänemarks Banken sehen Beitritt zur europäischen Bankenunion kritisch – […]

weiterlesen ...

Anpassung von Dublin-Abkommen führt zu asymmetrischer Verteilung [TZ]

Kommentar der Redaktion

Das Europaparlament schlägt Veränderungen am Dublin-System vor.  Wer sich jetzt Verbesserungen erhofft wird wahrscheinlich enttäuscht, denn der Vorschlag sieht vor, dass der Asylantrag nicht mehr in dem EU-Land gestellt werden soll in dem der Asylsuchende zuerst ankommt, (was ja einer der sinnvollen Vorkehrungen […]

weiterlesen ...

Macrons Rede an der Sorbonne

Der französische Präsident Macron hat am 26.09.2017, nur zwei Tage nach der Bundestagswahl, eine Rede zur Reform der EU gehalten. Eine Kurzzusammenfassung in englischer Sprache finden Sie im Download-Bereich. Die Bewertungen in den Medien fallen unterschiedlich aus. Während bürgerliche Zeitungen eher skeptisch reagieren, ist in linken Zeitungen wirkliche Begeisterung […]

weiterlesen ...

Kommentare von H.W. Sinn zu Juncker [DLF]

In zwei Artikeln äußert sich Hans Werner Sinn zu Junckers Reformplänen. Besonders kritisch sieht er die angedachte Ausweitung der Euro-Zone. Der eine ist beim Deutschlandfunk abgedruckt und gibt wohl ein Interview wieder:
Interview DLF
Der zweite findet sich in englischer Sprache bei Project Syndicate. In deutscher Sprache finden Sie es beim […]

weiterlesen ...

Macht Erfolg Europa träge? [Die Welt]

Kommentar: Die Nullzinspolitik, ein lange Zeit starker Dollar und niedrige Ölpreise in einem relativ stabilen weltwirtschaftlichen Umfeld – Europa macht langsam Fortschritte bei der Arbeitslosigkeit und in einigen Regionen auch beim Wachstum. Die Welt verweist auf die Gefahr, dass viele Regierungen dieses Fenster nicht für unpopuläre Reformen nutzen.
Dies ist […]

weiterlesen ...

Dollarkurs, Konjunktur und Reformen

Die EU ist auf eine hohe Zustimmung der Bevölkerung zur EU angewiesen, um ihre Reformen durchzusetzen. Die aktuelle Lage erscheint insbesondere durch folgende Faktoren günstig:

Die Menschen haben durch die politischen Fehler von Theresa May und Donald Trump Angst davor, „Populisten“ zu unterstützen
Die europäische Konjunktur erholt sich durch zunehmende Nachfrage […]

weiterlesen ...

Faule Kredite und Zombies belasten das Euro-System

Der wichtigste Parameter, der das Euro-System am Leben erhält, ist der von der EZB festgesetzte Leitzins. Da die USA begonnen haben, eine Zinswende einzuleiten, und da die EZB zunehmend Schwierigkeiten hat, am Markt ausreichend Wertpapiere für ihr QE-Programm anzukaufen, rechnen Beobachter auch in Europa mit einem solchen Schritt. Aber […]

weiterlesen ...