Udo Di Fabio kritisiert Pläne für europäische Wirtschaftsregierung [Die Zeit]

Udo Di Fabio kritisiert Pläne für europäische Wirtschaftsregierung [Die Zeit]

Der Ex-Verfassungsrichter spricht sich in der ZEIT gegen die deutsch-französischen Pläne aus. Nachgedacht werden müsse zudem über geregelte Austritte aus dem Euro.

Kommentar: Di Fabio befürchtet, dass der Euro die Europäische Integration auseinander treibt, also zerstören könnte. Man müsse bereit sein, den Euro aufzugeben um die Europäische Union als Friedensgemeinschaft zu schützen. Diese Analyse ist sicher richtig, aber die Entwicklung der letzten Jahre zeigt, dass die Entwicklung in eine andere Richtung geht. Die persönlichen Karrieren zu vieler Politiker sind mit dem Euro und der Rettungspolitik verknüpft worden. Diese Politiker können nicht mehr zurück und der Bevölkerung erklären, dass die Euro-Einführung falsch und die Rettungsmilliarden oder die Target-II-Salden verloren sind, oder wie sie die gigantische Geldmenge wieder unter Kontrolle bringen wollen. Sie werden so lange ihren eingeschlagenen Weg weiter gehen wie es geht.

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
avatar
wpDiscuz