Überblick

Überblick

In diesem Abschnitt wollen wir Ihnen einen allgemeinen Überblick geben. Was ist unser Anliegen, was ist das Anliegen der handelnden Akteure und wie geht es weiter?

 

Nachfolgend finden Sie eine Liste der bereits vorhandenen Texte, welche kontinuierlich erweitert wird:

Durch die gute Konjunktur ist die Eurokrise in Deutschland nicht im Bewusstsein der Menschen. Hinter der Fassade der Konjunktur sind aber dunkle Wolken am Horizont: Das Euro-System funktioniert für viele Teilnehmer nicht und die Euro-Krise muss wiederkommen. Die Europäische Kommission und das Europäische Parlament wollen deshalb eine grundlegende Reform der EU, die die Schwierigkeiten beheben soll. Ihre Ideen wollen wir in Deutschland bekanntmachen und die Diskussion beobachten und analysieren.

Die „pro-Europäer“ streben nach mehr Zentralisierung und am Ende einer Staatlichkeit der EU. Sie glauben, durch zentrale Lösungen die Schwierigkeiten insbesondere des Euro-Systems beheben zu können. Ist dieser Weg vernünftig und sollte jeder, der der Zentralisierung kritisch gegenübersteht, als „anti-Europäer“ verunglimpft werden?

Zwar wurde 2015 mit dem „Bericht der fünf“ Präsidenten eine Debatte zur Reform der Europäischen Union eröffnet, aber wenige Beobachter haben dies ernst genommen. In 2017 überschlagen sich die Ereignisse mit drei Parlamentsberichten, dem Juncker-Weißbuch und den fünf Reflexionspapieren der Kommission. Bereits im September 2017 will Kommissionspräsident Juncker die öffentliche Debatte beenden. Warum diese Eile?